AfD Leipzig: Heimtückischer Überfall auf AfD-Wahlkampfstand am Leuschner- Platz in Leipzig!

Die AfD Leipzig fuhrte heute, einen ordnungsgemäß beantragten Wahlkampfstand,
am kleinen Wilhelm-Leuschner-Platz, durch. Dabei uberfielen mehrere
stadtbekannte Linksextremisten unsere Standbetreuer, die gemeinsam mit
unserem Direktkandidaten, Siegbert Droese, an die Leipziger Informationsmaterial
verteilen wollten. Unser Stadtrat Holger Hentschel wurde feige und vorsätzlich von
hinten mit einem Fahrrad angefahren, dabei bespuckt und erhielt unvermittelt
mehrere Faustschläge ins Gesicht. Im weiteren Handgemenge konnten einige der
gut organisierten Täter gestellt werden und die Leipziger Polizei nahm die
Personalien der feigen Gewalttäter auf. Alle Delikte, von Beleidigung bis zur
vorsätzlichen Körperverletzung, wurden von uns zu Anzeige gebracht. Von den
couragierten Standbetreuern um Holger Hentschel, wurde gottlob niemand
ernsthaft verletzt. Der beherzte Einsatz der Leipziger Polizei hat wahrscheinlich
Schlimmeres verhindert.


Daher unser Dank an unsere mutigen Mitglieder und die Polizisten vor Ort. Leider
sind einige junge Menschen derart verhetzt, das sie den demokratischen Diskurs
längst verlassen haben und Gewalt als Mittel der politischen Auseinandersetzung
anwenden. Wir werden uns dadurch nicht beirren lassen und auch morgen wieder
mit den Leipzigern im Straßenwahlkampf in Dialog treten. Denn die AfD als
Rechtsstaatspartei steht fest auf dem Boden der freiheitlich demokratischen
Grundordnung und verteidigt uberall wo nötig unsere Grundwerte. Nicht umsonst
lautet die Botschaft des Leipziger Direktkandidaten, Siegbert Droese,: „Mehr direkte
Demokratie wagen“.


Ralf Nahlob
Pressesprecher der AfD – Leipzig
E-Mail: ralf.nahlob@afdleipzig.de
AfD Geschäftsstelle
Nordstraße 1, 04105 Leipzig ( Innenstadt )

Diese Seite verwendet Cookies.