AfD Leipzig: Gewaltexzess bei Geldausgabe in Erstaufnahmeeinrichtung!

Nach Zeitungsberichten kam es am vergangenem Montag zu einem Gewaltexzess bei der Geldausgabe in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Max-Liebermann-Straße in Leipzig. Weil ein prügelnder Mob das Gebäude stürmen wollte, verbarrikadierte sich die Security am Montagmittag, bis die Polizei kam.

AfD-Kreisvorstand und Pressesprecher Ralf Nahlob zeigt sich erschüttert, wo ist die Dankbarkeit und Geduld der Flüchtlinge für die Geldausgabe ohne Gegenleistung? Wo sind die Manieren hin oder waren da nie welche?

Vor allem handelt es sich bei den angegebenen Herkunftsländern einiger Prügelknaben, um die Länder Tunesien, Algerien und Marokko und nicht um aktuelle Kriegsgebiete bzw. Krisenherde. Also könnte man etwas mehr Demut von Wirtschaftsflüchtlingen verlangen.

Wer von den Flüchtlingen sich nicht benehmen kann und fremdes Eigentum beschädigt und Gesetze mißachtet, sollte sofort wieder zurück in sein Herkunftsland abgeschoben werden!

 

Zeit für echte Veränderungen! Zeit für die AfD als Volkspartei.

 

Ralf Nahlob
Pressesprecher der AfD – Leipzig
E-Mail: ralf.nahlob@afdleipzig.de
AfD Geschäftsstelle
Nordstraße 1, 04105 Leipzig ( Innenstadt )

 

Quelle

http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Waehrend-der-Geldausgabe-Bewohner-einer-Erstaufnahmeeinrichtung-rasten-aus

 

Diese Seite verwendet Cookies.