AfD Leipzig für Erhalt des Wackerbades

Nach zwei Jahren ist in diesem Jahr wieder Wasser im großen Schwimmbecken des Wackerbades.
Wie die LVZ berichtete, hat das Sportamt dem Pächter - dem Verein SV Wacker - nun gekündigt und ihn damit aufgefordert, das Freibad in Gohlis bis zum 30. August zurückzugeben.

Dazu nimmt der Vorstand des AfD-Kreisverbandes Leipzig wie folgt Stellung:

"Es ist schade, dass das Bad ausgerechnet in der Badesaison der Öffentlichkeit nicht in gewohnter Form zur Verfügung stehen kann.
Das fast 100 Jahre alte und bei den Leipzigern so beliebte Sommerbad soll nun auf Grund eines erneuten Streites zwischen dem städtischen Sportamt und dem Pächter geschlossen werden.
Die Leidtragenden sind dabei die Bürger im Leipziger Norden.

Es ist aus Sicht der Leipziger AfD nicht nachvollziehbar, warum in der Vergangenheit keine zufriedenstellende Einigung zwischen Stadt und Pächter erzielt werden konnte.
Wir sind der Meinung, dass umgehend eine zukunftssichernde Lösung für das Wackerbad her muss.
Die AfD Leipzig erwartet von der Stadt ein schnellstmögliches Handeln, damit spätestens im nächsten Frühjahr das Wackerbad allen Leipzigern endlich wieder offen steht."

Pressekontakt:

i.A. Christian Kriegel
AfD-Kreisverband Leipzig

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung