Januar 2018

AfD-Antrag: Lehrer sollen zuerst deutsche Kinder unterrichten

Fraktion im Sächs. Landtag

Laut Medienberichten gibt es in der Staatsregierung Überlegungen, Lehrer zu verbeamten. Dazu erklärt die bildungspolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Karin Wilke: „Grundsätzlich ist die Erkenntnis der CDU zu begrüßen, sächsische Lehrer mit der Verbeamtung nicht schlechter zu stellen als ihre Kollegen in den anderen Bundesländern. Nur hat die Verbeamtung keinen Einfluss auf die dauerhafte Überlastung der Lehrer, die zu einem sinkenden …

Weiterlesen …

Linksextremisten greifen Moschee an – wo bleibt der „Aufschrei der Anständigen“?

In Leipzig haben Linksextremisten einen Anschlag auf eine türkische Moschee verübt. Sie schlugen Fenster ein und besudelten Fassade und zwei Fahrzeuge mit Farbe und Bitumen. Hintergrund ist der seit Jahren schwelende Konflikt zwischen Türken und Kurden. Carsten Hütter, sicherheitspolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, kommentiert: „Es ist bedenklich genug, dass durch die Masseneinwanderung die Konflikte der Migranten aus ihren Heimatländern nach …

Weiterlesen …

CDU hat keine Informationen über den Verbleib tausender abgelehnter Asylbewerber

Fraktion im Sächs. Landtag

Die Staatsregierung erfasst keine Informationen, wie viele Asylbewerber aus den Jahren 2013 – 2014 eine unbefristete Aufenthaltserlaubnis erhielten bzw. wie viele vollziehbar ausreisepflichtig sind und bereits abgeschoben wurden. Dies ergab eine Kleine Anfrage der AfD-Fraktion (Drs. 6/11596). Sebastian Wippel, innenpolitischer Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt: „Die CDU scheint keinerlei Interesse daran zu haben, das von ihr verursachte …

Weiterlesen …

Keine Zeit für Jubelbilder

Sachsens Wirtschaftsminister Dulig besuchte heute die Oberlausitz und eröffnete ein neues Entwicklungslabor bei der Lausitzer Früchteverarbeitung GmbH in Sohland/ Spree. Mario Beger, wirtschaftspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, erklärt: „Schön, dass sich Dulig Zeit nimmt, um bei einem Oberlausitzer Vorzeigeunternehmen ein Labor zu eröffnen. Damit kommt man in die Medien und liefert schöne Bilder. Wichtiger wäre, die sächsische …

Weiterlesen …

Hände weg vom deutschen Katastrophenschutz!

Laut Unterrichtung der Staatsregierung gegenüber den Abgeordneten, plant die EU in Brüssel beim nationalen Katstrophenschutz mehr Rechte für sich zu beanspruchen. So soll die „Gesetzgebungskompetenz der deutschen Bundesländer beschnitten“ werden. Die EU will künftig auf einen so genannten Katstrophenschutzpool „zugreifen“ können. Dazu erklärt der sicherheitspolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Carsten Hütter: „Brüssel soll ja die Finger von …

Weiterlesen …

Allgemeinbildung in Sachsens Redaktionsstuben in ernster Gefahr!

In Zusammenhang mit einem umstrittenen Logo beim „SEK“ der sächsischen Polizei, das angeblich an die NS-Zeit erinnern würde, berichtete die Freie Presse heute u.a. wörtlich darüber: “Fraktur fand zu Beginn der NS-Zeit als so genannte deutsche Schrift Anwendung“. Dazu erklärt die kulturpolitische Sprecherin der AfD-Fraktion, Karin Wilke: „Um die Allgemeinbildung in sächsischen Redaktionsstuben mache ich mir inzwischen ernsthaft Sorgen. Hitler ließ …

Weiterlesen …

Ein herzliches Dankeschön für Euren Einsatz, Kameraden!

Die AfD Chemnitz möchte allen Angehörigen der Freiwilligen Feuerwehren sowie der Berufsfeuerwehr Chemnitz aufrichtig für ihren Einsatz während des Sturmtiefs "Friederike" danken. Zu rund 200 Notrufen rückten die Kameraden aus, um Schäden zu beseitigen und die öffentliche Sicherheit zu gewährleisten. Für die Einsatzbereitschaft und den wichtigen Dienst der Feuerwehren unserer Stadt zum Schutz der Chemnitzerinnen und Chemnitzer bedanken wir uns im …

Weiterlesen …

Menschengemachter Klimawandel - von 31.000 Wissenschaftlern als „Humbug“ entlarvt!

Über 31.000 Wissenschaftler haben sich im US-amerikanischen „Global Warming Petition Project“ gegen die politische Agenda der globalen Erwärmung zusammengeschlossen. Wie die Plattform „Natural News“ berichtet, spricht sich der wissenschaftliche Konsens „gegen die Theorie der menschgemachten globalen Erwärmung“ aus. „Globale Vereinbarungen zur Begrenzung der Treibhausgase seien tatsächlich schädlich für alle Pflanzen- und Tierarten auf dem …

Weiterlesen …

CDU-Regierung versenkte 2 Milliarden Euro durch Spekulationen!

Fraktion im Sächs. Landtag

August 2007, die weltweite Finanzkrise erfasst auch die Sachsen LB. Die Landesbank stand nach riskanten Geschäften vor dem Ruin und ging per Notverkauf an die Landesbank Baden Württemberg (LBBW). Der Freistaat Sachsen bürgt mit insgesamt 2,75 Milliarden Euro für Ausfälle riskanter Wertpapiere. Zur Absicherung dieser Folgekosten wurde ein Garantiefonds eingerichtet. Von dieser Rücklage sind jetzt noch rund 890 Millionen Euro übrig. André Barth, …

Weiterlesen …

Diese Seite verwendet Cookies.