Bewerbung zur Mitarbeit in den Landesfachausschüssen

Bewerbung zur Mitarbeit in den Landesfachausschüssen (LFA) von Sachsen; Ablaufregularien

- Sie senden an die Auswahlkommission Ihren Lebenslauf und ein Motivationsschreiben, warum Sie und zu welchem Themengebiet in einem LFA von Sachsen mitarbeiten möchten
per Email an: christoph.neumann@afdsachsen.de

- nachdem die Auswahlkommission Ihre Bewerbungsunterlagen eingesehen hat, wird der zuständige Leiter des LFA kontaktiert
- in der Regel werden dann Ihre Unterlagen an den Leiter des LFA in Kurzform weitergeleitet
- der Leiter des jeweiligen LFA wird Sie dann kontaktieren und Ihre fachlichen Voraussetzungen und Kompetenzen überprüfen
- nach diesem Erstgespräch erfolgt eine Rücksprache mit der Auswahlkommission
- sofern notwendig, wird der Kreisvorsitzende über die Kandidatur informiert
- der Kreisvorstand gibt dann Hinweise über Ihre Zuverlässigkeit und Ihre aktive Parteiarbeit
- sofern es keine Bedenken von allen Entscheidern gibt, wird der Kandidat dem Landesvorstand vorgeschlagen und in der Regel durch diesen bestätigt
- der Kandidat wird über die Entscheidung des Landesvorstandes durch den Leiter der Landesprogrammkommission unterrichtet
- nach der Bestätigung wird der Bewerber zu einer Sitzung des LFA eingeladen
- in Abhängigkeit der Lage besteht die Möglichkeit, dass ein Kandidat als Gast zu einem LFA-Treffen eingeladen wird; dort kann nach seiner Vorstellung und Diskussion über seine eventuelle Mitarbeit abgestimmt werden (Hinweis: die Endentscheidung obliegt dem Landesvorstand)
- der bestätigte Kandidat bekommt dann durch den IT-Verantwortlichen eine persönliche Email-Adresse zur Mitarbeit in den LFA zugeordnet

Hinderungsgründe zur Mitarbeit
- Emailverbindung die über USA Server gehen, z.B.: gmail.com, yahoo.com, usw.
- kein Handy
- kein Auto
- keine Zeit an Wochenenden und in den Abendstunden

Notwendig für Mitarbeit
- Emailverbindungen die über deutsche Server gehen z.B.: t-online.de, gmx.de, web.de
- Handy
- Auto
- Zeit an Wochenenden und in den Abendstunden

Bitte beachten Sie, die Mitarbeit in den LFA ist ehrenamtlich und wird nicht vergütet. Der Zeitaufwand bei der Erarbeitung von Konzepten kann bei wichtigen Themen sehr hoch sein. Deshalb ist es ratsam zuvor mit der Familie über Ihre Absichten zu sprechen.
Achtung: Mitglieder die in einen LFA aufgenommen werden haben eine Verschwiegenheitserklärung zu unterschreiben.

CHristoph Neumann
KV Leipzig
Leiter LFA 1 & LPK
Mitglied BFA 1 & BPK
 

Diese Seite verwendet Cookies.