Flügeltreffen vor historischer Kulisse

Flügeltreffen vor historischer Kulisse

Am 23. Juni 2018 trafen sich 1000 Freunde des „Flügels“ in der AfD, darunter fast der komplette Vorstand unseres Kreisverbandes, sowie als bekannteste AfD-Politiker MdEU Prof. Jörg Meuthen, die MdB Alexander Gauland, Martin Reichardt, Jens Maier, Ulrich Oehme und Siegbert Droese, die MdL Frau Birgit Bessin, Corinna Herold, André Poggenburg, Björn Höcke, Jörg Urban, Dr. Hans-Thomas Tillschneider und Andreas Kalbitz.

Das nunmehr vierte Flügel-Treffen wurde vom AfD-KV Burgenlandkreis vor historischer Kulisse von Burgscheidungen organisiert, wofür wir uns herzlich bedanken. Das große Interesse der Teilnahme überstieg die Kapazität am Kyffhäuser-Denkmal, daher wurde dieser Ort gewählt. Vertreterinnen und Vertreter aller Landesverbände waren gekommen und wir mussten aus NRW erfahren, dass es kaum noch Kindergartengruppen und Schulklassen gibt, in denen Kinder von deutschen Eltern in der Überzahl sind. Unglaublich, aber dennoch bedrückende Wahrheit.

In der 8-Uhr-Nachrichtensendung des MDR 1 Radio Sachsen-Anhalt wurde kurz über unser Treffen berichtet und man sprach von rechts-nationalen AfD-Mitgliedern. So Unrecht haben diese Journalisten nicht: Wir erkämpfen uns in Deutschland die Rückkehr zum Rechtsstaat und Bewahrung unserer deutschen Nation, was auf das Höchste durch die zur Zeit noch politisch “Handelnden“ bedroht ist.

Unter den Gästen weilte auch der Herausgeber des COMPACT-Magazins, Jürgen Elsässer, sowie der Verleger des Antaios-Verlages, Götz Kubitschek, der das neue Buch von Björn Höcke präsentierte und das bei einer Autogrammstunde in großen Mengen über den "Ladentisch" ging.

Björn Höcke hielt eine hervorragende Rede, tiefgreifend und voller gesundem Patriotismus. Er warnte eindringlich, dass momentan die CSU AfD-Positionen aufgreift, aber andererseits diese nicht konsequent umsetzt. Nur gemeinsam ist die politische Wende im Interesse der deutschen Wirtschaft und Kultur zu schaffen. Es gab eine Vielzahl von Gesprächen und Kontakten am Rande mit dem Ziel, sich besser zu vernetzen und die anstehenden Landtagswahlkämpfe in Bayern und Hessen zu unterstützen.

Auch das Orga-Team von PEGIDA (und nicht zu vergessen auch Vertreter der "Jungen Alternative") war beim Flügeltreffen dabei und die sehr gute Zusammenarbeit mit der Bürgerbewegung wurde von mehreren Rednern begrüßt.

Fazit: Es werden immer mehr Menschen, die dank Internet-Informationen und ihren noch bewahrten gesunden Menschenverstand begreifen, wie schlimm es um unsere Heimat bestellt ist und dass wir mit Mut und Entschlossenheit dafür eintreten müssen, dass nachfolgende Generationen stolz auf uns sein werden.

Diese Seite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung